Klassische Homöopathie

Die klassische Homöopathie verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz. Nicht das erkrankte Organ ist das Ziel der Therapie, sondern der ganze Mensch in seiner Individualität. Die Idee der Homöopathie stammt vom deutschen Arzt Samuel Hahnemann (1755 - 1843). Der Leitsatz lautet: Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden. Beispiel: Beim Schneiden einer Küchenzwiebel tränen die Augen und aus der Nase läuft Sekret. Bei einem Menschen mit tränenden Augen und Fließschnupfen kann dann das homöopathische Mittel aus der Küchenzwiebel die Beschwerden zum Verschwinden bringen. Der Mensch wird ganzheitlich erfasst und seine Mitarbeit und sein Vertrauen sind eine wichtige Vorraussetzung für diese Therapie. Die Erstanamnese kann 1-2 Stunden dauern und mit dem Ausfüllen eines Fragebogens zuhause einhergehen.

Indikationen in unserer Praxis:
- akute und chronische Erkrankungen
- Beschwerden bei Kindern (außer IfSG)

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise dazu findest du in der Datenschutzerklärung. Weiterlesen …